News Feuerwehr

Einsatz - B01 Brandverdacht

Die Feuerwehr Altaussee wurde heute um 19:40 Uhr zu einem Brandverdacht alarmiert. In einem Haus wurde nach dem Einheizen des Ofens das gesamte Haus verraucht. 

Mittels Drucklüfter wurde der Rauch aus dem Haus entfernt und der Ofen sowie der Kamin mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

 

Eingesetzt waren:

RLF-A, LFB-A, KDO mit 21 Mann
Rauchfangkehrer 

Person gestürzt am Traun-Wanderweg unter Brücke…

so lautete die Alarmmeldung für die FF Altaussee am 30.1. um 16 Uhr.

Weiterlesen...

Die Weichen für die nächsten 5 Jahre wurde gestellt…

Bei der 141. Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee, welche mit der gesetzlichen Wahlversammlung verbunden war, wurden die Weichen für die nächste Zukunft gestellt.

Weiterlesen...

Die Weichen für die nächsten 5 Jahre wurde gestellt…

Bei der 141. Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee, welche mit der gesetzlichen Wahlversammlung verbunden war, wurden die Weichen für die nächste Zukunft gestellt.

 

Das Kommando konnte neben LBD.-Stv. Gerhard Pötsch, Bgm. Gerald Loitzl mit dem gesamten Gemeindevorstand, ABI Werner Fischer, Polizeikontrollinspektor Harald Winkler, HBI Wolfgang Demmel von der Nachbarwehr, Martin Mayer vom Roten Kreuz noch eine Vielzahl von Ehrengästen und eine hohe Anzahl von Feuerwehrkameraden begrüßen.

 

Eindrucksvolle Zahlen über Einsätze, Übungen und Tätigkeiten wurden in Kurzform präsentiert, da bereits zum elften Mal der sehr erfolgreiche „Altausseer Florian“, ein umfassender Jahresbericht, wiederum von der Familie Khälss-Khälssberg erstellt und aufgelegt wurde. Darin ersichtlich, dass die Feuerwehrkameraden der FF Altaussee im abgelaufenen Jahr zu 20 Brand- und 123 technischen Einsätzen alarmiert wurden. Dazu kamen 52 Übungen und 585 sonstige Tätigkeiten. Diese Ausrückungen schlagen sich mit 16.498 Stunden zu Buche. Weitere Berichte aus den Sparten Protokoll, Wasserdienst, Jugend und Kassa wurden von den Verantwortlichen vorgebracht. Speziell der Kassabericht wurde mit Spannung verfolgt, ist doch für dieses Jahr die Ersatzbeschaffung eines Löschfahrzeuges geplant und da sind entsprechende Rücklagen gefordert.

 

Eine Ehrung für 40-jährige eifrige Tätigkeit im Feuerwehrwesen wurde EHBI Gunter Schafhuber zu teil. Wie wichtig die Jugendarbeit ist, zeigt die Angelobung von 4 Jugend-Feuerwehrmännern, Dominik Singer, Christof Loitzl, Florian Tobisch, Fabian Fuchs, welche in den Aktivstand übernommen wurden.

 

Bei der anschließenden gesetzlichen Neuwahl stellten sich als Kommandant Christian Fischer und als Kommandant-Stellvertreter Helmut Haidvogl der Wahl. Beide konnten 95% der abgegebenen Stimmen für sich verbuchen. Wie beide in ihren Antrittsansprachen erklärten, ist dieser große Wahlerfolg ein Vertrauensvorschuss. Es erklärten aber auch beide klar und deutlich, dass die zukünftigen, schwierigen Aufgaben nicht alleine, sondern nur in einer gut funktionierenden Kameradschaft, zu bewältigen sein werden und ersuchten alle Mitglieder, von alt bis jung um deren aktive Mitarbeit und Zusammenhalt.

 

Alle Ehrengäste waren sich bei ihren Grußadressen einig, die Leistungen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee sind gerade in der heutigen Zeit nicht hoch genug einzuschätzen und waren dafür ersichtlich dankbar. LBD-Stv. Pötsch sagte die Unterstützung beim Ankauf des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges zu und Bgm. Loitzl zeigte sich stolz, als er verkündete das, die Finanzierung des Gemeindeanteiles für dieses Fahrzeug bereits gesichert ist. Er berichtete auch darüber, dass sich die vier Gemeinden in Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark und mit dem Landesfeuerwehrverband über eine gemeinsame Ersatzbeschaffung der 25 Jahre alten Drehleiter für die Abschnitte Bad Mitterndorf und Bad Aussee einigen konnten.

neu angelobte Kameraden der FF Altaussee

Ehrung von EHBI Gunter Schafhuber

neues-altes Kommando der FF Altaussee