100 Jahre FF Obertressen -wir waren dabei ....

 

Ein schlichte, schöne Feier an einen wunderschönen Platz, passend zur Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Obertressen mit vielen Feuerwehrkameraden und Gästen.

 

 

Bereits der Anmarsch zum Festplatz, unter Vorantritt der Feuerwehrmusikkapelle Strassen, war etwas besonderes, war doch unter strengster Geheimhaltung das neue Einsatzfahrzeug nach Obertressen geschmuggelt worden, um es anläßlich 100 Jahre FF Obertressen zu präsentieren, zu weihen und seiner Bestimmung zu übergeben. Viele Ehrengäste, aber auch die Feuerwehrkameraden waren überrascht, als man das tolle Fahrzeug unter der Linde stehen sah.

Nach einer Feldmesse vom Ausserlandpfarrer Mag. Muhrer, der segnung des Kleinlöschfahrzeuges und der Festansprache durch HBI Walter Hillbrand, kamen die Ehrengäste zu ihren kurzen, aber anerkennenden Grußworten, da der Wettergott imer mehr dunkle Wolken von Richtung Oberösterreich sandte. Aber es blieb trocken, und so konnte der gemeinsame Marsch zum Rüsthaus programmgemäß durchgeführt werden. Dort war im Festzelt schon alles vorbereitet, damit stand einem gemütlichen Abend und Ausklang nichts mehr im Wege. Nun sandte auch der Wettergott seinen Gruß.

Es war wieder einmal schön zu sehen, dass alle Feuerwehren des Ausseerlandes mit starken Abordnungen in die Tressen gekommen waren. Dies zeigt von der Beliebtheit der "kleinen, bescheidenen" aber sehr fleissigen und kameradschaftlichen Feuerwehr Obertressen.

 

Wir, von der FF Altaussee, bedanken uns für diesen schönen Abend und wünschen uns für die nächsten 100 Jahre, dass die bestehende Kameradschaft zwischen beiden Wehren - unabhängig von deren Führung - so weiter bestehen bleibt.